NEWS

Landesverband der Gehörlosen und Gehörlosen-Sportverband arbeiten enger zusammen

Mit einem Handschlag war es besiegelt. Der Vorsitzende des Landesverbands der Gehörlosen Baden-Württemberg, Wolfgang Reiner und der Präsident des Gehörlosen-Sportverbands Baden-Württemberg, Rainer Kühn, besiegeln damit eine noch engere Zusammenarbeit.

„Beide Verbände haben eine extrem große Schnittmenge. Wir sind bereits in langer Freundschaft verbunden und stehen in vielen Fragen Seite an Seite“, bestätigen die beiden Vorsitzenden unisono. „Mit dem heutigen Schritt vertiefen wir unsere Zusammenarbeit noch einmal.“

Was war dem vorausgegangen: nach der jahrelangen informellen Zusammenarbeit hat jeder der beiden Verbände nun die außerordentliche Mitgliedschaft im jeweils anderen Verband beantragt. Ab sofort besteht nun auch eine direkte formale Zusammenarbeit und Verknüpfung. Die Zustimmung des Landesvorstands der Gehörlosen und des Präsidiums des Gehörlosen-Sportverbands, vorausgesetzt. Beide Gremien müssen die Mitgliedschaft noch offiziell bestätigen.

„Wir müssen unsere Kräfte bündeln. Nur zusammen schaffen wir mehr Selbstbewusstsein für die Gehörlosen-Gemeinschaft nach außen, nur so machen wir uns und unsere Interessen noch besser sichtbar“, erklären Wolfgang Reiner und Rainer Kühn.

Beide Vorsitzenden bekräftigten, im Namen ihrer beiden Verbände, schnell gemeinsame Aktionen auf den Weg zu bringen. Dazu soll es eine gemeinsame Sitzung beider Landesvorstände geben, die Schritte erarbeiten soll. Beispielsweise in der Jugendarbeit.

Zurück