NEWS

Umfrage zur Dolmetschersituation - Bitte beteiligen Sie sich!

Der Landesverband der Gehörlosen hat eine Umfrage gestartet, um mehr über die Versorgung mit Gebärdensprachdolmetscher/innen in Baden-Württemberg herauszufinden. In Zusammenarbeit mit Professor Johannes Hennies von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg wurde ein Online-Fragebogen entwickelt. Der Landesverband bittet alle gehörlosen Menschen in Baden-Württemberg sehr herzlich, sich an der Umfrage zu beteiligen. Hier ist der Link:  www.umfrageonline.com/s/DGS-DolmetscherInnen. Die Umfrage ist anonym, das heißt, niemand braucht den eigenen Namen zu nennen. Der Landesverband erfährt nicht, wer bei der Umfrage mitgemacht hat. Es dauert nur fünf bis zehn Minuten alle 15 Fragen zu beantworten. Die Teilnahme ist bis zum 15. Oktober möglich.

Der Landesverband hat diese Umfrage gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule gestartet um eine „Bedarfsanalyse“ erstellen zu können, das heißt, es wird ermittelt, wie es mit der Versorgung von Dolmetschern in Baden-Württemberg aussieht. Wir wissen, dass es häufig schwierig ist, Dolmetscher/innen zu finden, vor allem bei kurzfristigen Terminen. Deshalb sprechen wir immer wieder davon, dass es einen Dolmetschermangel gibt. Aber wir brauchen Zahlen, um dies „beweisen“ zu können.

Der Landesverband setzt sich schon seit vielen Jahren dafür ein, dass in Baden-Württemberg ein Studiengang „Gebärdensprachdolmetschen“ eingerichtet wird. Dieser kann dabei helfen, dass es nach einiger Zeit mehr Dolmetscher/innen in Baden-Württemberg geben wird. Die Pädagogische Hochschule Heidelberg hat Interesse, diesen Studiengang anzubieten. Über die Genehmigung und Finanzierung entscheidet jedoch das Wissenschaftsministerium. Um in Gesprächen mit Politikern und Vertretern der Verwaltung gut argumentieren zu können, warum so ein Studiengang wichtig ist, sind konkrete Zahlen nötig. Deshalb hat der Landesverband diese Umfrage gestartet.

Herzlichen Dank an alle, die sich daran beteiligen!

Zurück