TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Podiumsgespräch zu "NS-Kinder-Euthanasie" in Stuttgart

„Behandlung empfohlen“ Podiumsgespräch zur NS-Kinder-„Euthanasie“ in Stuttgart und anderswo, Veranstaltung Katholisches Bildungswerk Stuttgart, Unkostenbeitrag: 8,00 €

Kinder-Euthanasie meint beschönigend die systematische Auswahl und Ermordung von Kindern mit (und auch ohne) Behinderungen und Missbildungen. Ab 1943 bis zum Kriegsende wurden auch am Städtischen Kinderkrankenhaus Stuttgart behinderte oder missgebildete Kinder ermordet, das Gesundheitsamt Stuttgart übernahm die Auswahl der zu tötenden Kinder wie die weitere Zuführung der Kinder zu den Vernichtungsanstalten. Aber auch der Blick in die Gegenwart und Zukunft soll nicht fehlen, nämlich das Vergessen der NS-Euthanasieverbrechen wie der Mörder nach dem Krieg und die Frage nach dem Gedenken und der Aufarbeitung.

Teilnehmer: Dr. Karl-Horst Marquart, bis 2011 Arzt im Gesundheitsamt Stuttgart, Mitbegründer der Stolperstein-Initiativen, apl. Prof. Maike Rotzoll, Fachärztin für Psychiatrie, Medizinhistorikerin, Dr. Hans-Werner Scheuing, Autor, Sonderschullehrer

Dauer: ca. 2 Stunden

Mit Gebärdensprachdolmetschern.

Veranstalter: Zur Homepage der Veranstalter mit allen Informationen.

Ort: Stadtmuseum Stuttgart, Wilhelmspalais

Zurück